Als Schweizer bei Amazon einkaufen

Wie kaufe ich als Schweizer bei Amazon ein

Amazon, der grösste Online Händler der Welt, verfügt bisher über keinen eigenen Online-Auftritt für die Schweiz. Das heisst aber nicht, dass Herr und Frau Schweizer nicht bei Amazon einkaufen können. Denn viele Artikel versendet Amazon über seine Online-Auftritte in Deutschland (amazon.de), Frankreich (amazon.fr) und Italien (amazon.it) durchaus in die Schweiz. Und selbst aus Grossbritannien (amazon.co.uk) oder den USA (amazon.com) sind einzelne Artikel in die Schweiz lieferbar.

Schweizer Kunden müssen neben den Versandkosten, die in die Schweiz meist hoch sind, beachten, dass beim Empfang der bestellten Waren Einfuhrabgaben (Mehrwertsteuer auf den Warenwert und Zölle nach Gewicht) erhoben werden. In einzelnen Fällen bietet Amazon zwar eine "Vorauszahlung der Importgebühr" an. Sollte dies nicht aber der Fall sein, muss ein Schweizer Kunde damit rechnen, neben den Einfuhrabgaben auch noch eine Bearbeitungsgebühr für den jeweiligen Zusteller und den Zolldeklaranten zu entrichten, welche in der Regel zwischen CHF 18 und CHF 100 liegen wird.

Wer verkauft eigentlich auf Amazon?

Nicht alle auf Amazon erhältliche Artikel werden auch von Amazon selbst verkauft und versandt. Vielmehr verkaufen auf Amazon mehrere 100‘000 Online-Händler im eigenen Namen und mit eigenem Versand über die Amazon Plattform. Der Kunde bekommt davon meistens nur wenig mit, da nur vergleichsweise unscheinbar der Hinweis auf den Verkauf durch Dritte vorkommt, der ganze Kaufprozess aber sonst identisch ist, als würde man Ware von Amazon kaufen.

Es ist davon auszugehen, dass etwa 80% aller auf Amazon erhältlichen Artikel nicht von Amazon selbst verkauft werden. Ein Grossteil dieser Artikel ist deshalb nicht in die Schweiz lieferbar, da einzelne Händler den Verzollungsaufwand und die hohen Auslands-Versandkosten scheuen.

Händler versendet nicht in die Schweiz

Prime - was heisst das?

Amazons Prime-Programm verspricht neben Video- und Musikdiensten auch einen beschleunigten Versand von Bestellungen. Schweizer profitieren hiervon bisher nicht. Zwar unterscheidet Amazon bei Direktversand in die Schweiz nach „internationaler Express-Versand“ oder „Standardversand“ – die Kosten für diese beiden Optionen sind allerdings für alle Schweizer Kunden identisch.

Dagegen profitieren Kunden in den USA und der EU signifikant durch die schnellere Bearbeitung ihrer Bestellungen. In grossen Ballungszentren sind sogar „Same-Day“ Zustellungen für Prime Kunden möglich.

Amazon ermöglicht diesen „Prime-Versand“ auf zwei verschiedenen Wegen: Einerseits werden Artikel, die von Amazon verkauft werden, direkt aus Amazon Fulfillment Centers versandt. Darüber hinaus werden auch Artikel von Drittanbietern, die ihre Ware bei Amazon einlagern, von Amazon versandt. Der andere Weg für Dritthändler „Prime-fähige“ Angebote zu machen, ist „Prime by Seller“. In diesem Fall erfolgt der Versand nicht durch ein Amazon Fulfillment Center, sondern durch den Händler selbst. Amazon stellt den Händlern dann einfach Paketlabels mit Adressen zur Verfügung, welche dann von DPD versandt werden. Die Paketabholung erfolgt zu einer täglich definierten Uhrzeit, so dass die Ware – wie beim Versand durch ein Amazon Fulfillment Center – bereits am kommenden Werktag beim Kunden ankommt.

Der bedeutendste Vorteil für den Dritthändler auf Amazon ist, dass er durch die „Prime-Fähigkeit“ seiner Artikel eine viel höhere Wahrscheinlichkeit hat, dass er auf der Amazon Website in die „Buybox“ kommt. Das bedeutet, dass er der oberste Anbieter ist und sein Artikel mit einem Klick mit „jetzt kaufen“ gekauft werden kann.

Prime-Versand in die Schweiz?

Späte Cut-Off Zeiten bei den Händlern gehen mit einer hohen Standardisierung und Zeitdruck einher. Die erforderliche Zeit für eine ordentliche Verzollung aus der EU in die Schweiz ist damit nicht gegeben. Daraus resultiert, dass die meisten „Prime“-Artikel von Dritthändlern nicht in die Schweiz lieferbar sind. Und wiederum daraus resultiert, dass Herr und Frau Schweizer auf der Website von Amazon die meisten Artikel von Dritthändlern nicht an seine Adresse in der Schweiz geliefert bekommt.

Artikel ist nicht in die Schweiz lieferbar

Warum via MeinEinkauf.ch bei Amazon bestellen?

Mit MeinEinkauf.ch öffnet sich für Schweizer Kunden (fast) das komplette Sortiment von Amazon.de. Anstelle des oft nicht möglichen Direktversand in die Schweiz können Kunden von MeinEinkauf.ch auf Rechnung der MeinEinkauf GmbH nach Herzenslust einkaufen und sich die bestellten Artikel zum gleichen Endpreis wie für Kunden in Deutschland durch die MeinEinkauf AG in die Schweiz liefern lassen - ab nur CHF 14.90 je Sendung bis 10kg (siehe Preisliste). Verzollt und ohne zusätzliche Abgaben.

In Kombination mit Prime-Versandvorteilen sind damit (fast) alle Artikel von Amazon.de direkt an Ihre Haustür in der Schweiz lieferbar. Egal ob sie verkauft und versandt von Amazon sind oder von Dritthändlern verkauft werden.

Die Registrierung bei MeinEinkauf.ch ist kostenfrei.

Sichern Sie sich jetzt Ihre @MeinEinkauf.ch Email-Adresse.

Jetzt sichern